Auf Entdeckungsreise in Brixen: Die Stadt bietet beeindruckende Plätze, geschichtsträchtige Orte, schöne Kirchen, attraktive Museen. Unsere Kulturtipps in Brixen und Umgebung:

Dom zu Brixen & Domkreuzgang
Der Dom von Brixen ist das Wahrzeichen der Stadt. Der ursprüngliche Bau geht auf das Jahr 980 zurück. Nach zwei Bränden erfolgte um 1200 die romanische Neugestaltung mit dreischiffigem Langhaus sowie zwei Fassadentürmen. Ein barocker Neubau mit Fresken von Paul Troger erfolgte Mitte des 18. Jahrhunderts. Der Hochaltar wurde von Theodor Benedetti vollendet und ist einer der bedeutendsten Barockaltäre Tirols. Der Dom ist mit wertvollstem Marmor, insgesamt 33 verschiedener Arten, ausgestattet. Der Brixner Domkreuzgang zählt zu den bedeutendsten Kunstdenkmälern Südtirols. Berühmt ist der Kreuzgang vor allem wegen seiner Fresken aus der Zeit der Gotik.

Hofburg mit Diözesan- & Krippenmuseum sowie Hofburggarten
Die Hofburg mit Renaissanceloggien, geschlossenen Barockfassaden, barockem Marmorportal und Türmchen der Hofkirche gehört zu den stimmungsvollsten Schlosshöfen Südtirols. Im Diözesanmuseum befinden sich in 70 Schauräumen Skulpturen und Tafelbilder aus dem Mittelalter bis hin zur neuzeitlichen Kunst, der Brixner Domschatz, Majolikaöfen, historisches Mobiliar und Wiener Porzellan sowie eine barocke Kapelle. Beeindruckend ist das Krippenmuseum mit Krippen aus aller Welt.
Der Hofburggarten ist ebenso ein Glanzstück mit interessanten saisonalen Aktionen, Installationen und Überraschungen.

Kloster Neustift
Die Klosteranlage ist eine der größten Tirols und bietet eine Reihe an Schätzen: die romanische Stiftskirche, den Rundbau der Engelsburg, den gotischen Kreuzgang mit wertvollen Fresken, den Brunnen mit den 8 Weltwundern - das 8. Weltwunder soll Neustift sein, die Bibliothek im Rokokostil sowie zahlreiche Bilder hervorragender Meister! Mühle, Wasserbauten und Weinkeller weisen hingegen auf die wirtschaftliche Bedeutung des Stiftes hin. Das Kloster ist heute noch ein aktives Augustinerkloster und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Schloss Veldthurns
Schloss Velthurns ist ein historisches Baudenkmal der besonderen Art. Es entstand um 1580 als Sommerresidenz für den Brixner Fürstbischof Johann Thomas von Spaur. Das Außergewöhnliche liegt weniger in der Bauform, als in der Ausstattung. Die zehn Räume sind mit originalen Wandvertäfelungen und Wandmalereien versehen, die Schloss Velthurns als eine der besterhaltenen Renaissanceresidenzen im Alpenraum sehen lassen.

Messner Mountain Museum
Auf den Spuren der Berge und der Bergsteigerlegende Reinhold Messner können Sie in den MMM - Messner Mountain Museen wandeln! Die Museenreihe besteht aus 5 Museen an 5 verschiedenen Orten. Wir empfehlen das MMM Firmian bei Bozen sowie die MMM auf Schloss Bruneck und am Kronplatz.

Loretoschatz im Stadtmuseum Klausen
Den berühmten Loreto-Schatz können Sie im Stadtmuseum von Klausen besichtigen. Der reiche Schatz an kirchlichen Paramenten, religiösen Gegenständen, Bildern und weiteren Prunkstücken stammt größtenteils aus Werkstätten spanischer und italienischer Künstler und Kunsthandwerker des 16. und 17. Jahrhunderts.

Mineralienmuseum Teis
Teiser Kugeln, Bergkristalle und andere Mineralien sind im Mineralienmuseum im Teis ausgestellt! Kinder können in den Sommermonaten mit Paul Fischnaller auf Mineraliensuche gehen!

Südtiroler Bergbaumuseum am Schneeberg - Ridnaun
Das höchstgelegene Bergwerk Europas liegt am Schneeberg! In Ridnaun zeigt der 200 m lange Schaustollen die Erzabbaumethoden vom Mittelalter bis in die Gegenwart und die noch heute funktionstüchtige Originalanlage aus 1920 bietet einen realistischen Eindruck der Erzaufbereitung. Zum Erlebnis wird der Besuch bei einer mehrstündigen Exkursion unter Tage!
Volkskundemuseum Dietenheim
Laut ADAC-Freizeitatlas gehört das Volkskundemuseum Dietenheim zu den schönsten Freilichtmuseen Europas. Auf dem über 4 ha großen Freigelände geben alte Bauernhäuser und Handwerksstätten Einblick in die Vielfalt der Haus- und Hofformen und weisen auf die soziale Schichtung der bäuerlichen Gesellschaft hin.
Planetarium & Sternwarte
Im Planetarium Südtirol in Gummer wird das Weltall mit Hilfe optischer Präzisionsinstrumente in 3D künstlich dargestellt und mit einem ausgefeilten Soundsystem begleitet. Unter einer 8‐Meter‐Bildschirm‐Kuppel versetzt eine bisher einzigartige Kombination aus hochauflösendem 360‐Grad "Fulldome 3D"‐Bild und ‐Raumklang die Mitreisenden mitten ins kosmische Geschehen. In der Sternwarte Max Valier in Obergummer haben Sie hingegen einen wunderbaren Blick in die Sterne.

Südtiroler Archäologiemuseum (Ötzi)
Einen der bekanntesten Südtiroler finden Sie im Archäologiemuseum in Bozen… Ötzi! Der Mann aus dem Eis ist mit 5.300 Jahren die älteste Gletschermumie der Welt! Neben der Mumie aus der Kupferzeit geben verschiedene Beifunde Einblick in die Lebensumstände seiner Zeit.