it   .   en   .   pl   .   cz   .   es   .   fr   .   nl
Schnellanfrage
Anreisedatum
Abreisedatum
Erwachsene
Kinder
weiter zum Formular x
ONLINE BUCHEN

Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Hotel


Hotel Grüner Baum Residence Gasser x
 



Stay for the planet
Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck
IMS Partner
Home   .   GrünerBaum Hotels   .   Geschichte
 

Geschichte des Hotel Grüner Baum

Im Gasthof "Zum Grünen Baum“, an dem vor Erbauung der Doppelbrücke am Zusammenfluss von Eisack und Rienz der ganze Verkehr mit Lüsen, St. Andrä, Sarns und Albeins vorbeizog, ist seit ungefähr 1700 die Wirtschaft nachweisbar. Nach den damaligen Stadtrechten konnte der Eigentümer einen grünen Baum vor die Tür stellen als Zeichen, dass hier das ganze Jahr über Speise und Trank sowie Unterkunft für mindestens acht Personen in vier Betten gegeben wurde, jedoch keine Stallungen, die den Tafernwirten mit Schild und Zeichen vorbehalten blieb. Um 1774 lebte hier der angesehene Bürger Andrä Zingerle, dessen Erbtocher 1784 den Johann Stranitzer heiratete. Seitdem ist diese Familie, welche sich später Stremitzer nannte, im Besitz der Wirtschaft.

Johann Stremitzer (1861 - 1915), der vierte des Namens, Bürgermeister der Stadt Brixen und dessen tüchtige Frau Maria, geborene Mair, Wirtstochter aus Unterwielenbach im Pustertal, machten den "Grünen Baum", damals noch "Häuserer" genannt, zu einer bei Einheimischen und Fremden beliebten Gaststätte. Während der schwierigen dreißiger Jahre führte Hans Stremitzer (1904 - 1957), fünfter des Namens und Vater des jetzigen Wirtes Burghart, als vorzüglicher Sänger weit über die Grenzen des Landes bekannt, zusammen mit seiner Mutter und seiner Schwester, den Gastbetrieb. Bergbauern, wie geistliche und weltliche Würdenträger, kehrten gerne ein. Fürstbischof Johannes Geisler, Propst Josef Weingartner, der Musiker Vinzenz Goller und viele andere trafen sich beim Stammtisch im "Vatikan", wie die Extrastube genannt wurde.

mehr dazu lesen

Zu den berühmtesten Gästen des Hauses zählt ohne Zweifel der emeritierte Papst Benedikt XVI. - der zusammen mit seinem Bruder Georg und seiner Schwester Maria seit dem Ende der sechziger Jahre wiederholt im „Grünen Baum“ seinen Urlaub verbrachte. Nachdem er 1977 Erzbischof von München und Kardinal geworden war, wohnte er im Brixner Priesterseminar, besuchte seitdem aber immer wieder gerne unser Haus und die so genannte „Vatikan-Stube“.

Um dem Wunsch der vielen Stammgäste gerecht zu werden, hat die Familie Stremitzer in den vergangenen fünfzig Jahren den ursprünglichen Gastbetrieb in eine großangelegte Hotelanlage erweitert, die heute neben dem "Grünen Baum" das "Hotel Stremitzer", die Residencen "Hotel Gasser", "Villa Rapp" und das Haus "Anreiter" umfasst.

Zita Stremitzer, geborene Stolz (1913 - 1991), vom Hubenbauer in Vahrn, seit 1937 Ehefrau des Hans Stremitzer, war als Gastwirtin maßgeblich am Aufbau des Betriebes beteiligt. Dank ihrer vorzüglichen Küche und ihrer freundlichen Art erfreute sie sich bald allgemeiner Beliebtheit. Einheimische und viele Gäste aus nah und fern kehrten immer wieder gerne bei ihr ein.

Burghart, deren Sohn und seit 1966 dessen Frau Christl, geborene Oberhammer, vom Klein-Flatschhof in Reischach (Bruneck) mit Tochter Cornelia, den jetzigen Inhabern, ist es ein Anliegen, Tradition und Gastlichkeit weiterzuführen, unterstützt von vielen langjährigen Mitarbeitern. In den acht Stuben und Sälen (15 - 200 Personen) soll sich der eilige Mittagsgast, wie der Hausgast und der Einheimische bei aufmerksamer Bedienung zu jedem Anlass wohlfühlen.
 
 
Kontaktieren Sie uns: GrünerBaum Hotels
Stufels 11
39042 Brixen – Südtirol
Tel. +39 0472 274 100
Fax. +39 0472 274 101
info@gruenerbaum.it
junge Familie wohnen Zimmer gutschein Gutschein zimmer_ Preise